• AWR
  • Unsere Angebote
  • Betreuungskonzept

Betreuungskonzept

Die Demenz kennzeichnet sich durch eine Vielzahl von
Symptomen, wie Orientierungsstörungen,
Sprachstörungen, gestörtes Essverhalten, gestörter
Tag-Nacht-Rhythmus, Persönlichkeits-veränderungen,
kognitive Störungen, Wahrnehmungsstörungen, innere
Unruhe, wahnhafte Vorstellungen usw.

Der Demenzkranke erlebt den Tag als eine Kette von
Frustrationen geprägt von Angst und Unsicherheit.
Seine Umwelt reagiert häufig mit Unverständnis und
Ablehnung auf ihn.

Welche Bedürfnisse hat der Demenzkranke,
um seinen Alltag besser bewältigen zu können?
Für den Menschen mit Demenz ist es wichtig, dass er
akzeptiert wird, so wie er ist. Weiter wichtige ist es,
dass sein Lebensumfeld überschaubar ist. Den nur in
einem für ihn überschaubaren Umfeld wird er sich
sicher und geborgen fühlen.

Deshalb bietet es sich an, die Menschen mit Demenz in
eine Gruppe zusammen zufassen und zu betreuen. Hier
können sich die Pflege- und Betreuungskräfte besser
auf den Einzelnen einstellen und er erfährt weniger
Reglementierung durch seine Umwelt.

In unserer „Guten Stube“ sollen diejenigen Bewohner
betreut werden, die über weniger körperliche
Fähigkeiten verfügen. Hier stehen weniger gewohnte
Tätigkeiten im Mittelpunkt, als in der Wohnküche. Der
Schwerpunkt liegt hier verstärkt auf dem gemeinsamen
erleben und tun, sowie die gemeinsame Einnahme der
Mahlzeiten.

  awr11 thumb